NEUES PROGRAMM IM
FRÜHJAHR
2018
Eine
Art
Oper

THEATER TALK: Theater zwischen Widerstand und Anpassung


Populistische Regierungen greifen nicht nur in soziale und wirtschaftliche Gefüge von
Staaten ein, sondern auch und vor allem in kulturelle Fördersysteme. Dadurch werden
Kreative zu eine Positionierung gezwungen, die in vielen Fällen die Fortsetzung ihrer künstlerischen Arbeit nicht nur in Frage stellt, sondern gänzlich unmöglich macht.

Am Beispiel Ungarn wird aber auch deutlich, dass es nicht um ein „rechtes gegen linkes Theater“ geht, sondern darum, was gutes, relevantes Theater ausmacht. Da das Problem des vordringenden Populismus in der europäischen Politik auch Österreich betrifft, ein Thema, zu dem wir uns alle Gedanken machen sollten.

Mit:

Zoltán Balázs
Regisseur, Schauspieler und Künstlerischer Leiter von Maladype, Budapest

Dieter Boyer
Regisseur und persönlicher Referent des Wiener Kulturstadtrates, Wien

Thomas Desi
Autor, Regisseur und Künstlerischer Leiter MUSIKTHEATERTAGE WIEN

Mária Mayerné Szilágyi
Künstlerische Leiterin des Kortárs Drámafesztivál, Budapest

Termine

Do,  08.09.2016, 20:45 Uhr   
zurück